Nachrichten

Alle zuletzt erschienen Nachrichten zu Allerheiligen

Festgottesdienst live aus Allerheiligen

Der Südwestrundfunk überträgt in der ARD den katholischen Gottesdienst zu Allerheiligen aus der Kirche St. Stephan.

Am Sonntag, 1. November, 10.00 Uhr, überträgt der Südwestrundfunk den katholischen Gottesdienst zu Allerheiligen aus der Kirche St. Stephan in Karlsruhe. Zelebrant ist Dekan Hubert Streckert. Musikalisch wird der Gottesdienst vom Vokalensemble „Stephanus Consort“ und von Bezirkskantor Patrick Fritz-Benzing gestaltet. Wer den Gottesdienst in der Kirche mitfeiern möchte, muss bis spätestens 09.45 Uhr in der Kirche sein und sich vorab im Pfarrbüro anmelden - telefonisch, oder schriftlich mit den an den Ausgängen ausgelegten Karten.

Die Anfrage zum Fernsehgottesdienst kam vor der Corona-Pandemie
Am Sonntag, 1. November, sind wir mit dem 10.00-Uhr-Gottesdienst in St. Stephan live auf Sendung in der ARD. Das ist spannend, aufregend und aufwändig zugleich. Die Anfrage von Dominik Frey, Pastoralreferent und kirchlich Beauftragter der Erzdiözese Freiburg für die Rundfunk- und Fernseharbeit beim SWR, kam bereits vor Beginn der Corona-Pandemie.

Die Vorbereitungen zum Fernsehgottesdienst sind aufwändig
Vor einigen Wochen waren 20 Leute vom SWR in Karlsruhe, um sich die Kirche St. Stephan anzusehen und technische Details zu klären. Eine Kirchenbank muss zum Beispiel für die Produktion ausgebaut werden, damit der Technikturm unter die Empore passt. Es wird ein Drehbuch geben, das alle liturgischen Feinheiten, zeitlich genau
getaktet, enthält. Das gilt auch für die Predigt. Nach 58 Minuten kommt die nächste Sendung. Das ist für alle Beteiligten - Priester, Mesner, Ministrant*innen, Lektor*innen, Sänger*innen und alle anderen Aktiven - eine große Herausforderung.

Fernsehgottesdienste sind eine große Chance
Seitdem wir in einer – auch kirchlich - von der Corona-Pandemie dominierten Welt leben, denke ich noch mehr als zuvor, dass es eine große Chance ist, einen Fernsehgottesdienst aus Allerheiligen an Allerheiligen zu gestalten. Die reduzierte Platzzahl in den Kirchen und die Angst und Unsicherheit, sich zu infizieren, veranlassen viele Stammkirchgänger dazu, am Sonn- und Feiertag zuhause zu bleiben und einen Gottesdienst mitzufeiern, der über die Medien ins Wohnzimmer kommt. Auf die „home-church“ sind nicht nur die Alten und Kranken angewiesen, die nicht mehr aus dem Haus können. Corona hat in diesem Bereich sehr viel Kreativität freigesetzt. Viele neue, attraktive Formate wurden entwickelt. Der Kirchgang beginnt mit der Fernbedienung, dem Einschaltknopf am Computer oder mit dem Aufruf auf dem Smartphone. Manche gestalten zuhause auch einen kleinen Hausaltar auf dem Tisch, singen und beten laut mit. Eine „tätige Teilnahme“ der Gläubigen an der Liturgie, wie sie das Zweite Vatikanische Konzil als wichtige Voraussetzung für den Gottesdienst beschreibt, ist auch auf diese Art und Weise möglich und, nicht nur Corona-bedingt, absolut zeitgemäß.

Live mitfeiern ist möglich – auch vor Ort
Natürlich hoffen wir, dass dennoch unsere Kirche an Allerheiligen gut gefüllt sein wird mit Gläubigen, die live vor Ort dabei sein wollen und in St. Stephan aktiv mitfeiern. Sie werden damit zu Darsteller*innen einer lebendigen Gemeinde, die unsere Seelsorgeeinheit Allerheiligen repräsentieren. Als Christ*innen sind wir immer „auf Sendung“. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind und mitfeiern. Zuhause, unterwegs oder in der Kirche St. Stephan!

Bitte beachten Sie weitere Informationen!
Wenn Sie live beim Fernsehgottesdienst dabei sein möchten, aber nicht im Fernsehen gesehen werden wollen, bitten wir Sie, sich nicht in den Fokus der Kameras zu setzen. Von Donnerstag, 29. bis Samstag, 31. Oktober ist die Kirche St. Stephan ganztags wegen Aufbauarbeiten geschlossen. Sie wird nur zu den Werktags-Gottesdiensten am Donnerstag und Freitag um 17.30 Uhr geöffnet. Am Samstag bleibt die Kirche ganztags geschlossen. Beichtmöglichkeit besteht von 15.00 bis 16.30 Uhr in St. Bonifatius. Die Vorabendmesse um 17.30 Uhr wird ebenfalls in St. Bonifatius gefeiert. Die Eucharistiefeier an Allerheiligen um 11.30 Uhr entfällt an diesem Sonntag.


Information und Anmeldung
Pfarrbüro St. Stephan
0721 912740
ststephan@allerheiligen-ka.de
https://t1p.de/vpjy

Aufführungen von "Tante Frida" finden nicht statt!

Der Schwank kann aufgrund der aktuellen Situation nicht aufgeführt werden.

Die Laienspielschar "die feder" hat ihre geplanten Aufführungen am 06., 08. und 14. November abgesagt.

Wir hoffen, in absehbarer Zeit neue Termine festlegen zu können, und werden Sie dann informieren.

So können Sie die Pfarrbücherei ULF unterstützen...

Coronabedingt gibt es 2020 keine Buchausstellung, aber das Büchereiteam bestellt für Sie Bücher, Hörbücher und Spiele.

Coronabedingt können wir dieses Jahr keine Buchausstellung durchführen. Es ist bedauerlich, dass wir Ihnen dadurch kein aktuelles Buchangebot vorstellen können.
Damit die Pfarrbücherei nicht ganz ohne Einnahmen bleibt, bietet Ihnen das Büchereiteam den Service an, Bücher, Hörbücher und Spiele über die Pfarrbücherei zu bestellen. Die Bestellungen können entweder über die untere E-Mail-Anschrift oder dienstags in der Pfarrbücherei aufgegeben werden. Die Lieferung erfolgt über die Pfarrbücherei oder sie wird Ihnen nach Hause gebracht.

IhrTeam der Pfarrbücherei Unserer Lieben Frau - Augartenstr. 51 -
buecherei-ulf@allerheiligen-ka.de

Geschenkeflohmarkt für Eltern

Weihnachten ohne Geschenke? Das geht gar nicht...

Aber oft ist das ein teures Vergnügen und reißt ein großes Loch in die Familienkasse.

Damit das nicht passiert laden wir Eltern zum Geschenkeflohmarkt ein: Am Samstag, 28. November 2020 im Gemeindezentrum St. Peter und Paul in Mühlburg, Sophienstr. 236. Zwischen 10.00 und 15.00 Uhr kann dort für „kleines“ Geld sehr gut erhaltenes Spielzeug erworben werden sowie Kleinigkeiten für den Adventskalender. Die Geschenke können vor Ort schön verpackt werden.

Für diese Aktion benötigen wir sehr gut erhaltenes Spielzeug und kleine Dinge für den Adventskalender! Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Spende!
Die Sachen können im Pfarrbüro Peter und Paul, Sophienstr. 234, abgegeben werden.

Öffnungszeiten sind: Montag und Mittwoch von 10.00 bis 12.00 Uhr oder nach Rücksprache über Tel. 0721-955 680. Vielen Dank schon dafür!

Nie wieder Krieg

Noch bis zum 15. November werden die „Soldatenbretter“ von Bali Tollak in einer Freiluftausstellung auf dem Hauptfriedhof Karlsruhe gezeigt.

Hauptfriedhof Karlsruhe • Vom 24. September bis 15. November werden die „Soldatenbretter“ von Bali Tollak in einer Freiluftausstellung auf dem Hauptfriedhof Karlsruhe gezeigt. Die bayerische Künstlerin Bali Tollak stellt dem Volksbund Nordbaden sieben ihrer „Soldatenbretter“ zur Verfügung. Auf diesen setzt sie sich mit den Erfahrungen von Künstlern verschiedener Länder auseinander, die den Ersten Weltkrieg erlebt haben. Bali Tollak, geboren 1948 in Augsburg, Autodidaktin, lebt und arbeitet im oberbayerischen Schwabbruck bei Schongau. Ihr Werk umfasst Malerei, Objekte, Rauminstallationen und Aktionskunst. Ihre „Soldatenbretter“ sind ein künstlerischer Beitrag zur Rezeption des Ersten Weltkriegs. Die zwei Meter hohen, bemalten Holzbretter wurden mit Malereien und Texten gestaltet. Der künstlerischen Arbeit ging eine intensive Vorbereitung durch den Besuch von Kriegsgräberstätten voran. Stimmungsbilder von Augenzeugen wurden mit Texten kombiniert. Maler der Zeit um den Ersten Weltkrieg wie Paul Klee, Pablo Picasso, Otto Dix, Emil Nolde, Käthe Kollwitz und andere waren Vorbilder für die Motive. Bali Tollak zeigt mit ihren Brettern deren persönliches Erleben des Ersten Weltkriegs.


Informationen zur Künstlerin:
www.balitollak.de

Erstkommunionvorbereitung 2021

Veränderungen beim Erstkommunion-Konzept durch die Corona-Pandemie

Corona hat vieles durcheinander gewirbelt und auch bei der Erstkommunion nicht Halt gemacht. Das bisherige Konzept (vier Eltern-Kind-Samstage mit jeweils zum Teil bis zu 100 Personen) ist mit den momentan, und wohl länger, geltenden Hygienebestimmungen nicht mehr durchführbar. Daher hat sich die Fachgruppe Erstkommunion Gedanken über ein Corona-konformes Erstkommunionkonzept gemacht.

DREI SÄULEN DER VORBEREITUNGSZEIT
Die veränderte Vorbereitung auf die Erstkommunion steht dabei im Wesentlichen auf drei Säulen: Gottesdienste: In vier Gottesdiensten, speziell für die Erstkommunionkinder und –familien, werden die Abläufe im Gottesdienst, die Symbole und Bedeutungen den Kindern und Familien näher gebracht. Es soll gleichzeitig eine Vertrautheit mit dem Kirchenraum geschaffen werden. Einer dieser vier Gottesdienste wird als Versöhnungsgottesdienst gefeiert. Inhalte und Themen: Die Inhalte richten sich an die ganze Familie. In einem Eltern-Teil sollen sich zunächst die Eltern Gedanken über verschiedene Themen machen. Sie erhalten Impulse und Anregungen, um sich mit einem Inhalt auseinanderzusetzen. In einem zweiten Teil soll sich idealerweise die ganze Familie (oder auch mehrere Familien zusammen) des Themas annehmen. Auf spielerische und entdeckende Art und Weise sollen vor allem den Kindern Glaubensthemen näher gebracht werden. Die Familie als der erste Ort des Glaubens wird dabei in den Mittelpunkt gestellt. Gemeinsam erschließen sich Kindern und Eltern verschiedene Aspekte des Glaubens, sie kommen über den Glauben ins Gespräch und beten miteinander. Die Vorlagen und Impulse für zu Hause werden den Familien per Post oder Mail zur Verfügung gestellt. Kontakt: Wichtiger Bestandteil des kirchlichen Lebens ist die Gemeinschaft. Sie wird zum einen in Gottesdiensten erlebt, aber auch in alltäglichen Bereichen. Daher ist es wichtig, dass man miteinander und untereinander gut vernetzt ist. In dem neuen Vorbereitungskonzept regen wir daher sehr an, dass Familien sich miteinander verbinden, sich treffen und austauschen und auch den Kontakt zu der Pfarrgemeinde halten.

WEITERE ANGEBOTE
Neben diesen speziellen Vorbereitungsteilen gibt es auch immer die allgemeinen Angebote in den Pfarrgemeinden, zu denen die Familien eingeladen sind. Dazu gehören die Möglichkeit zum Mitmachen bei einem Krippenspiel, den Sternsingern, die speziellen Angebote für Familien in der Familienhauskirche und der Fastenzeit und Karwoche – je nach aktuellen Möglichkeiten.


START DER VORBEREITUNG
Die Einladungsschreiben werden Anfang Oktober verschickt. Darin werden die Eltern auch zu einem Elternabend eingeladen, bei dem das neue Konzept ausführlich vorgestellt wird.


INFORMATION UND KONTAKT
Steffen Schölch, Kaplan
0721 9556813
steffen.schoelch@allerheiligen-ka.de

Noch Fragen?

Weiter Informationen zur Erstkommunion finden Sie hier..

Neues aus der Bücherei Heilig Kreuz

Kinder entdecken die Bücherei und erhalten den Bibliotheksführerschein

Am 5. August erhielten zehn wissbegierige Forscher*innen, die im September eingeschult werden, ihren Bibliotheksführerschein. Die Übergabe der Urkunden erfolgte in der jetzt wunderschön gestalteten, sommerlich blühenden Spiel- und Parkanlage des Kindergartens Heilig Kreuz. Zwei pädagogische Fachkräfte hatten eine lauschige Ecke mit kleinem Podium vorbereitet. Dort warteten die Bücher-Rucksäcke, dem Wetter angemessen mit Getränken bestückt, auf ihre jetzt ständigen Besitzer*innen. Eltern mit größeren und kleineren Geschwistern, zu denen auch Bibfitkinder früherer Jahre gehörten, gaben dazu den äußeren Rahmen (Bibfit bedeutet: Fit für den Bibliotheksführerschein).

ZIEL: DIE KINDER MIT DER BIBLIOTHEKVERTRAUT MACHEN
In der Bücherei kennen sich die Kinder jetzt aus: die Medien und den Umgang damit und den Ablauf der Bücherausleihe. Alle wurden Spezialisten im Stempeln ihrer Bibfitausweise. Im Vordergrund aller Einheiten stand aber das Lesen/Vorlesen, das Umsetzen in frei gemalte oder vorgegebene Bilder, das Spielen und die gemeinsame Neugierde. Kindergarten und Bücherei liegen direkt nebeneinander. Gebracht und begleitet wurden die Gruppen von den oben genannten Betreuerinnen, die den Kindern halfen, in der neuen Umgebung heimisch zu werden, und die für ihre persönlichen Belange zuständig waren. Im Rückblick ist unser Anliegen, Kinder mit der Bibliothek vertraut zu machen, gelungen. Die gemeinsame Aufgabe hat allen Spaß und Freude bereitet und zu dem festen Vorsatz geführt: „Im kommenden Jahr machen wir das wieder!“

KINDER SOLLEN EIN VIELFÄLTIGES UND INTERESSANTES ANGEBOT VORFINDEN
Seit 2011 bieten wir als Bibliothek diese Kurseinheit an. Die Kinder erleben wir in der Bibliothek dann meist bei einem Grundschulbesuch in der zweiten oder dritten Klasse, wenn sie nicht mit ihren Eltern bereits regelmäßig zu uns kommen. Die Aufgabe, gerade für Kinder ein gutes und vielfältiges Angebot mit ständig neuen Büchern parat zu halten, liegt uns deshalb ganz besonders am Herzen.

Information zur Bücherei Heilig Kreuz...

Verstärkung für die City-Pastoral

Das Hauptamtlichen-Team der Citypastoral Karlsruhe hat Verstärkung bekommen.

Am 8. September hat Pastoralassistentin Anita Bönsch ihren Dienst begonnen. Mit einer 50%-Stelle wird sie zukünftig die Arbeit im Kirchenfenster und die Aktivitäten der Citypastoral mit ihren Ideen und ihrer Tatkraft mitgestalten.

BEGRÜSSUNG DURCH ALEXANDER RUF, CITYPASTORAL KARLSRUHE

„Liebe Anita, im Namen des Citypastoralund Kirchenfensterteams heiße dich ganz herzlich willkommen! Wir alle freuen uns sehr, dass wir nach zwei Jahren Stellenvakanz nun wieder in Vollbesetzung sind und uns gemeinsam mit dir für eine lebendige Citypastoral „NAH AM MENSCHEN“ einsetzen können. Für deinen Dienst wünschen wir dir Mut und Zuversicht sowie Freude und Gottes reichen Segen!“

ANITA BÖNSCH BERICHTET VON SICH UND IHREN STATIONEN WÄHREND DER AUSBILDUNG

„Vielen Dank für den herzlichen Empfang! Karlsruhe hat einen besonderen Platz in meinem Herzen, und deshalb ist es für mich wirklich ein Geschenk, mich hier einbringen zu dürfen. Ich war während meines Studiums in Freiburg in der katholischen Hochschulgemeinde in Karlsruhe aktiv und habe mich hier in der Stadt immer sehr wohl gefühlt. Nachdem ich bei meiner Berufseinführung in Pforzheim schon in citykirchliche Projekte hineinschnuppern durfte, freue ich mich jetzt sehr auf die Zusammenarbeit mit allen hier Engagierten. Ich bin gespannt, was wir gemeinsam entwickeln und entdecken werden und wo uns der Geist Gottes da als Aufwind, Sturm oder sanfte Brise begegnet.“

Caritas-Kalender 2021

Der neue Caritas-Kalender ist ab sofort erhältlich.

Heilig Kreuz • Der Caritas-Kalender „Unser täglich Brot“ ist zum Preis von 5 Euro im Pfarrbüro oder in der Bücherei erhältlich.

Schatzsucher-Gottesdienste

Die Schatzsucher-Gottesdienste gehen in veränderter Form weiter.

Am  Sonntag, 18. Oktober, 16.00 Uhr, St. Stephan und Sonntag, 29. November, 16.00 Uhr, Unsere Liebe Frau

Von Oktober bis Juli findet einmal im Monat jeweils abwechselnd in den Kirchen St. Stephan und Unserer Lieben Frau der „Schatzsucher-Gottesdienst“ statt. Kleinkinder, Kindergartenkinder, Schulkinder, Jugendliche, Erwachsene, Großeltern, Geschwister, Freundinnen und Freunde feiern Gottesdienst, zum Teil in altersgerechten Kleingruppen zwischen gemeinsamem Start und Ende. Bedingt durch Corona ändert sich folgendes: Wir feiern Wort-Gottesdienst, ohne Eucharistie, also ohne Kommunion. 15 Minuten vor Gottesdienstbeginn werden alle, die mitfeiern, vom Schatzsucher-Team empfangen. Kinder und Jugendliche erhalten Namensschilder und bekommen ihre Plätze gezeigt. Mit dem Countdown geht der Gottesdienst für alle zusammen los. Die Geschichten der Bibel werden spannend und lebendig durch eine Theatergruppe von Kindern und Erwachsenen vorgespielt. Kindgerechte Lieder mit Bewegungen, die vorgemacht werden, und moderne Musik tragen zur Stimmung im Gottesdienst bei. Während die Erwachsenen den Gottesdienst mitfeiern, vertiefen die Kinder das Thema in altersgerechten Kleingruppen. Nach dem Wort Gottes kommen die Gruppen zurück in die Kirche. Das Ende feiern dann alle gemeinsam.